Fahrzeugdiagnose

Unter Fahrzeug-Diagnose versteht Schmid Engineering die gesetzlich geforderte Abgasdiagnose (OBD, Onboard-Diagnose) und die erweiterte Diagnose (enhanced). Die abgasrelevante Diagnose wird vom Gesetzgeber eingefordert und hat die Sicherstellung der einwandfreien Abgasbehandlung im Antriebsstrang und ihre Überwachung im Fokus. Die erweiterte Diagnose betrachtet das Fahrzeug als Gesamtsystem und verfolgt das Ziel, eine möglichst genaue und eindeutige Fehleranalyse aller Steuergeräte im gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus (Entwicklung, Produktion, Programmierung, Konfiguration & Reparatur) zu ermöglichen.

Die Diagnose spielt nicht nur im After Sales-Bereich eine wichtige Rolle, sie spielt auch in der Produktion eine zentrale Rolle. Über sogenannte Diagnose-Sequenzen – die Ausführung mehrerer Diagnosedienste nacheinander – werden die einzelnen Komponenten und letztendlich das Gesamtprodukt ‚Fahrzeug’ in Betrieb genommen. Schmid Engineering stellt hier die Kommunikation mit dem Steuergerät sicher, analysiert eventuelle Fehler oder liest einfach Daten aus, um den aktuellen Software-Stand im Steuergerät zu ermitteln. Alle Steuergeräte, die in einem Fahrzeug vorkommen, müssen diagnostizierbar sein.

Folgende Standards werden hierbei berücksichtigt:

  • UDS (ISO14229)
  • OBD (ISO15031)
  • SAE J1939
  • KWP CAN (ISO 15765)
  • KWP K-Line (ISO14230)
  • DoIP (ISO 13400)
  • WWH-OBD (ISO27145)

Bis heute hat Schmid Engineering folgenden Komponenten betreut und mitentwickelt:

  • ESP: Electronic Stability Control (elektronische Stabilitätskontrolle)
  • EPS: Electrical Power Steering (elektrische Lenkung)
  • SPC: Suspension Control (Luftfederung)
  • ADC: Active Damping Control (Verstelldämpfung)
  • RAS: Rear Axle Steering (Hinterachslenkung)
  • AWD: All Wheel Drive (Allradsteuergerät)
  • EBB: Electrical Brake Booster (elektrischer Bremsverstärker)
  • ARS/AWS: Active Roll Stabilization (Wankstabilisierung)
  • hFAP: haptisches Fahrpedal
  • eARS: Electric Active Roll Stabilization (elektrische Wankstabilisierung)
  • eSPC: electronic Suspension Control (elektrohydraulisches Fahrwerkssystem)

Im Prinzip können die Ingenieure von Schmid Engineering oder der OEM selbst via Laptop oder Smartphone mit jedem einzelnen Steuergerät kommunizieren, das in einem Fahrzeug verbaut ist – wohl wissend, dass diese Steuergeräte auch untereinander kommunizieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen